Schornstein-Wiki

Wanddurchführung | Deckendurchführung Dachdurchführung

Trotz heißer Abgastemperatur von bis zu 400 ° C ist es möglich, eine Abgasanlage durch brennbare Materialien (Wand, Decke, Dach) hindurchzuführen. Für solch eine Durchführung sind besondere Bauteile notwendig.

Brandschutzdurchführungen sind variabel kürzbar und können in der Regel für alle gängigen einwandigen Abgassysteme und doppelwandigen Edelstahlschornsteine sowie für Ofenrohre verwendet werden.
Durch den Einbau wird der Abstand vom Innenrohr zu brennbaren Bauteilen, wie beispielsweise Holzwänden reduziert. Diverse Wandstärken oder Dachneigungen, auch Schrägdächer, können mit Wand-, Decken- und Dachdurchführungen realisiert werden.
Je nach Durchführung kann mit einem speziellen Adaptergummi für Dampfsperre gearbeitet und die Blower-Door-Test-Fähigkeit gegeben werden. Zudem ist es möglich, eine Brandschutzdurchführung nachträglich einzubauen.

Sie haben Fragen, Ergänzungen oder sonstige Anregungen?
Dann freuen wir uns auf Ihre Mitteilung über unser Kontaktformular.

zum Kontaktformular